NABU: Weitere Funde bedrohter Riffe machen Ostseetunnel-Bau unzumutbar / EU-Rechnungshof und Kieler Umweltministerium kritisieren fehlerhafte Bauplanung

kein Bild verfügbarBerlin/Hamburg/Kiel (ots) - Das Kieler Umweltministerium bestätigte den Fund weiterer, unter strengem Naturschutz stehender, Steinriffe entlang der geplanten Ostseetunnel-Strecke. Bereits im Sommer 2019 hat der NABU dort zwei Riffe nachgewiesen, die das Umweltministerium zum Anlass nahm, den Meeresb... weiterlesen Quelle: (ots/NABU)

BDH: Jede zweite Heizung in Deutschland ist veraltet

kein Bild verfügbarKöln (ots) - 56 Prozent der insgesamt ca. 21 Millionen in Deutschland installierten Heizungen sind technisch veraltet und damit unzureichend effizient. Das ist das zentrale Ergebnis der Erhebungen, die der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) und der Bundesverband der Deutschen Heizungs... weiterlesen Quelle: (ots/BDH - Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie)

Pfeiffer: Gebäudeenergiegesetz ist ein Meilenstein der Energie- und Wohnpolitik

kein Bild verfügbarBerlin (ots) - Nutzungsmöglichkeiten von Photovoltaik und Biomethan stärken/Bezahlbarkeit des Bauens sichern Der Deutsche Bundestag hat das Gebäudeenergiegesetz beschlossen, das die bisherige Energie-Einsparverordnung und das Erneuerbare Energie-Wärmegesetz zusammenfasst. Dazu erklärt der wirtschaf... weiterlesen Quelle: (ots/CDU/CSU - Bundestagsfraktion)

Vorteile CO2-armer Brennstoffe auch im Wärmemarkt nutzen / Gebäudeenergiegesetz vom Bundestag beschlossen (FOTO)

Foto:  obs/IWO Institut für Wärme und Oeltechnik
Vorteile CO2-armer Brennstoffe auch im Wärmemarkt nutzen / Gebäudeenergiegesetz vom Bundestag beschlossen / Mehr Effizienz, Hybridtechnik und CO2-arme Fuels: Auch Gebäude mit einer Ölheizung können die Klimaziele erreichen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/57722 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/IWO Institut für Wärme und Oeltechnik"Hamburg (ots) - Nach einem langen Anlauf hat der Bundestag heute das Gebäudeenergiegesetz (GEG) verabschiedet. Auch der Einsatz synthetischer Energieträger im Wärmemarkt rückt damit ein Stück näher. Adrian Willig, Geschäftsführer des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO), sieht darin eine positiv... weiterlesen Quelle: (ots/IWO Institut für Wärme und Oeltechnik)

Mehr Geld für mehr Energieeffizienz

kein Bild verfügbarBerlin (ots) - Verbesserte Förderung und ein Konjunkturpaket: Warum jetzt der ideale Zeitpunkt für die Gebäudesanierung ist In den kommenden zwei Jahren sollen 2,5 Milliarden Euro in das CO2-Gebäudesanierungsprogramm des Bundes fließen. Das sind eine Milliarde mehr als vor der Corona-Krise geplant.... weiterlesen Quelle: (ots/VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.)

Geplantes Gebäudeenergiegesetz ist schon jetzt ein klimapolitischer Sanierungsfall

kein Bild verfügbarBerlin (ots) - Bundestag stimmt am 18.6.2020 ab und droht historische Chance für klimagerechten Gebäudebestand zu verpassen - Gesetzentwurf wird Klimazielen nicht gerecht - Effizienzstandards für Neubau und Sanierung werden auf überholtem Stand eingefroren - Innovationsklausel schwächt Anforderungen... weiterlesen Quelle: (ots/Deutsche Umwelthilfe e.V.)

Corona-Auswirkungen treffen Gebäudesektor zeitverzögert / dena veröffentlicht MARKTMONITOR zu den Perspektiven des Gebäudesektors im Kontext der Corona-Krise

kein Bild verfügbarBerlin (ots) - Die Corona-Krise könnte den Gebäudebereich mit zeitlichem Verzug stärker belasten, als sich derzeit abzeichnet. Die Zahl der Neuaufträge ist seit Wochen stark rückläufig, was in wenigen Monaten spürbar sein wird. Die Branchen setzen deshalb auch auf eine Belebung der Nachfrage durch d... weiterlesen Quelle: (ots/Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena))

Nach dem Lockdown ist vor dem Blackout: Heizen mit Holz bietet Sicherheit

kein Bild verfügbarFrankfurt am Main (ots) - Der Lockdown wurde nach und nach gelockert, aber die Sorge vor einer zweiten Infektionswelle bleibt. Und damit auch die Sorge vor den daraus resultierenden negativen Auswirkungen, von politischen Turbulenzen, Rezession und Arbeitslosigkeit - bis hin zum Blackout. Soweit mus... weiterlesen Quelle: (ots/HKI)

Deutsche Umwelthilfe fordert jährlich 25 Milliarden Euro für Klimaschutz im Gebäudesektor

kein Bild verfügbarBerlin (ots) - Enormes Potential von Gebäudesanierung für die Konjunktur muss genutzt werden - Schaffung eines klimaneutralen Gebäudebestandes sorgt für 300.000 bis 500.000 Arbeitsplätze - Überfälliger Entwurf der Bundesregierung für langfristige Renovierungsstrategie ist ambitionslos - Schlüssiges ... weiterlesen Quelle: (ots/Deutsche Umwelthilfe e.V.)

Hängepartie Wasserstoffstrategie: Deutsche Umwelthilfe fordert Fokus auf grünen Wasserstoff sowie klare Absage an Wasserstoff-Nutzung für Pkw und Gebäudewärme

kein Bild verfügbarBerlin (ots) - Für morgigen Mittwoch geplanter Beschluss der Nationalen Wasserstoffstrategie im Bundeskabinett wegen Streit zwischen den Ministerien erneut verschoben - Deutsche Umwelthilfe betont in neuem Positionspapier: Nur grüner, nachhaltig erzeugter Wasserstoff kann Beitrag zum Klimaschutz lei... weiterlesen Quelle: (ots/Deutsche Umwelthilfe e.V.)