Kaufpreisspiegel der LBS Nord für Niedersachsen / Corona bremst Preissteigerung bei Eigenheimen (FOTO)

Foto:  obs/LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover
Kaufpreisspiegel der LBS Nord für Niedersachsen / Corona bremst Preissteigerung bei Eigenheimen / In Hannover werden für die Hälfte aller gebrauchten Einfamilienhäuser mindestens rund 670.000 Euro verlangt. Das ist der höchste Standardpreis unter allen Landkreisen und kreisfreien Städten in Niedersachsen. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/107637 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover"Hannover (ots) - Hannover bleibt trotz Corona ein teures Pflaster für Eigenheimkäufer: Für die Hälfte aller gebrauchten Einfamilienhäuser werden mindestens rund 670.000 Euro verlangt. Das ist der höchste Standardpreis unter allen Landkreisen und kreisfreien Städten in Niedersachsen. Allerdings haben... weiterlesen Quelle: (ots/LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover)

Ist das Schlimmste überwunden? - Der Deutsche Immobilienfinanzierungsindex profitiert von verbesserten Erwartungen

kein Bild verfügbarFrankfurt (ots) - Der Deutsche Immobilienfinanzierungsindex (DIFI) von JLL und dem ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, der vierteljährliche Stimmungsindikator für gewerbliche Immobilienfinanzierungen in Deutschland, klettert wieder nach oben, bleibt aber nach wie vor mit minu... weiterlesen Quelle: (ots/Jones Lang LaSalle SE (JLL))

Baufinanzierung: Corona verstärkt Landlust der Deutschen (FOTO)

Interhyp: Wo es Metropol-Bewohner beim Immobilienkauf hinzieht...Die Grafik ist frei zur redaktionellen Verwendung unter Nennung der Quelle Interhyp. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/12620München (ots) - - Immobilienkäufer kaufen gern im bekannten Umfeld - Metropol-Bewohner zieht es verstärkt in Mittel- und Kleinstädte - Landbewohner bleiben häufiger auf dem Land als vor fünf Jahren Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Dieses geflügelte Wort trifft wohl auch beim Kauf eines Eigenhei... weiterlesen Quelle: (ots/Interhyp AG)

Die Entwicklung des Kaufpreisfaktors von Mehrfamilienhäusern in den fünf größten Städten Deutschlands

kein Bild verfügbarHamburg (ots) - - Die Kaufpreisfaktoren von Mehrfamilienhäusern in München, Berlin, Hamburg, Frankfurt und Köln haben sich in den vergangen fünf Jahren mindestens um 25 Prozent erhöht. - Den höchsten Wert erreichte München mit einem Kaufpreisfaktor von 43 in 2019. - Die höchste prozentuale Stei... weiterlesen Quelle: (ots/immoverkauf24)

Postbank Wohnatlas 2020: Lanfristiger Aufwärtstrend am Immobilienmarkt / Modellrechnung zeigt Kaufpreisentwicklung für ganz Deutschland bis 2030 / "Immobilien auch in Krisenzeiten sicherer Hafen" (FOTO)

Foto:  obs/Postbank
Postbank Wohnatlas 2020: Prognose zur Immobilienpreisentwicklung bis 2030 / Postbank Wohnatlas 2020: Lanfristiger Aufwärtstrend am Immobilienmarkt / Modellrechnung zeigt Kaufpreisentwicklung für ganz Deutschland bis 2030 / "Immobilien auch in Krisenzeiten sicherer HafenBonn (ots) - Auch in Zukunft ist mit steigenden Preisen für Wohneigentum zu rechnen. Die Corona-Krise dürfte daran nicht viel ändern. Zu dieser Einschätzung kommen Experten des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI), die alljährlich für den Postbank Wohnatlas eine Kaufpreisprognose erstellen.... weiterlesen Quelle: (ots/Postbank)

Der Markt für Wohnimmobilien trotzt der Corona-Krise (FOTO)

Foto:  obs/PwC Deutschland
PwC Real Estate Index / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8664 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/PwC Deutschland"Berlin (ots) - Wie die Septemberausgabe des Real Estate Monitors der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland zeigt, erreichen die Bewertungen der deutschen Wohnimmobiliengesellschaften trotz Covid-19 ein neues Allzeithoch. Die Werte der Gewerbeimmobilienunternehmen hingegen bü... weiterlesen Quelle: (ots/PwC Deutschland)



PwC-Studie: Warenhausimmobilien im Wandel

kein Bild verfügbarFrankfurt am Main (ots) - Warenhäuser gehörten lange Zeit zu den zentralen Anlaufstellen in vielen deutschen Innenstädten. Ein boomender Online-Handel und ein wandelndes Konsumverhalten haben das jedoch geändert: Zwischen 2003 und 2018 fiel ihr Umsatz um ganze 46 Prozent von 10,43 Milliarden auf 5,5... weiterlesen Quelle: (ots/PwC Deutschland)

Postbank Wohnatlas 2020 / Immobilienmarkt: Droht jetzt die Überhitzung? / Experten analysieren regionale Wohnungsmärkte in Deutschland / In vielen Ballungsräumen hängen die Kaufpreise die Mieten ab

Foto:  obs/Postbank
Postbank Wohnatlas 2020: Wie viele Jahresmieten kostet eine Eigentumswohnung? Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6586 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Postbank"Bonn (ots) - Die Immobilienpreise in Deutschland steigen seit Jahren, besonders in den Ballungsräumen. Droht der Markt zu überhitzen? Ein Gradmesser ist das Verhältnis von Kauf- zu Mietpreisniveau. Ein Blick in den Postbank Wohnatlas zeigt, dass in 158 von 401 deutschen Landkreisen und kreisfreien S... weiterlesen Quelle: (ots/Postbank)