26.02.2020      Wissenswertes   

Proteste, Klagen, Petitionen: Bürgerinitiativen - sinnvoll oder egoistisch? "Zur Sache Baden-Württemberg", SWR Fernsehen (VIDEO)

Von SWR - Südwestrundfunk
Stuttgart (ots) - Das landespolitische Magazin "Zur Sache Baden-Württemberg" am
Donnerstag, 27. Februar 2020, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg,
nach Ausstrahlung in der ARD Mediathek / Moderation Stefanie Germann

Ob bezahlbare Wohnungen oder klimafreundliche Windräder: Mit Protesten, Klagen
und Petitionen verzögern oder verhindern Anwohnerinnen und Anwohner häufig
Infrastrukturprojekte, die der Allgemeinheit zugutekommen sollen. Blockieren
sogenannte "Nimbys" wichtige Vorhaben? "Nimby" steht für "Not in my backyard"
und spiegelt das Bestreben von Bürgerinitiativen wider, Maßnahmen wie bezahlbare
Wohnungen oder klimafreundliche Windräder "vor meiner Haustür" verhindern zu
wollen. Was ist wichtiger, das Gemeinwohl, oder die Interessen betroffener
Bürgerinnen und Bürger? Diese Frage stellt das landespolitische Magazin "Zur
Sache Baden-Württemberg" dem Präsidenten des Gemeindetags Baden-Württemberg,
Roger Kehle. Am 27. Februar 2020, 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen.

Vor Ort bei Windkraftgegnern

In der Region Hegau-Bodensee kämpfen sieben Bürgerinitiativen gegen geplante
Windparks, teilweise mit Erfolg. Reporter Sebastian Schley trifft auf
Bürgerinnen und Bürger, die nicht nur ihre Landschaft und die Natur schützen
wollen, sondern auch fragen: Wie sinnvoll sind Windräder in einer Region, die
arm an Wind, aber reich an Sonne ist?

Weitere geplante Themen:

Schnäppchenpreis ade - müssen Lebensmittel teurer werden?

In kaum einem anderen westlichen Land sind Lebensmittel so günstig wie in
Deutschland. Die niedrigen Preise für Fleisch und Wurst, Milchprodukte sowie
Obst und Gemüse treffen vor allem die Landwirte. Sie klagen über zu niedrige
Einkommen. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) fordert höhere
Lebensmittelpreise. Ist das die Lösung?

Biberratten-Alarm am Oberrhein - Jäger verärgert über längere Schonzeit

Die Biberratte, auch Nutria genannt, beschädigt mit ihrem Grabverhalten wichtige
Dämme für den Hochwasserschutz. Außerdem vermehrt sie sich sehr schnell. Obwohl
im vergangenen Jahr mehr als 2.000 Tiere erlegt wurden, werden die Jäger der
Lage kaum Herr. Nun will das Landwirtschaftsministerium die Schonzeit der Tiere
verlängern. Der Jagdverband protestiert.

Corona ist da - und jetzt?

Aus dem Landkreis Göppingen wird der erste Corona-Infizierte in
Baden-Württemberg gemeldet. Der 25-Jährige hat sich laut Gesundheitsministerium
vermutlich in Italien angesteckt. Wie geht es nun weiter? "Zur Sache
Baden-Württemberg" berichtet über die aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in
Baden-Württemberg.

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" berichtet über politische
Themen: hintergründig, kontrovers und nah an den Menschen in Baden-Württemberg.
Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme und Studiointerviews lassen politische
Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren
jeden Donnerstag Baden-Württemberger via Webcam von zu Hause aus live mit. Das
letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten -
computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

ARD Mediathek: Sendung und einzelne Beiträge sind nach der Ausstrahlung von 27.
Februar 2020 bis 27. Februar 2021 unter www.ARDmediathek.de verfügbar, außerdem
unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg. Pressefotos bei www.ARD-foto.de.

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter
http://swr.li/zur-sache-bw-buergerinitiativen

Pressekontakt:

Katja Matschinski, 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7169/4531589
OTS: SWR - Südwestrundfunk

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 2 mal gelesen.
Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter


Fernsehen Energie Gesellschaft Immobilien Alternative-Energie