17.06.2020      Wissenswertes   

"planet e." im ZDF über die Versteinerung deutscher Gärten (FOTO)

Von ZDF
Foto:  obs/ZDF/Inga Thiede
Schottergärten sind beliebt, weil sie pflegeleicht sind. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Inga Thiede"
Foto: obs/ZDF/Inga Thiede
Schottergärten sind beliebt, weil sie pflegeleicht sind. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Inga Thiede"
Mainz (ots) - Schotter- und Kiesgärten sind ein Trend in deutschen Wohnsiedlungen: Schotterflächen aus Marmor, Basalt oder Granit sowie mit Steinen gefüllte Drahtmauern ersetzen vielerorts Wiesen und Hecken. Was pflegeleicht ist, halten Naturschützer für ökologisch bedenklich, da Schottergärten den heimischen Insekten keinen Lebensraum bieten. Die Umwelt-Doku-Reihe "planet e." berichtet am Sonntag, 21. Juni 2020, 16.30 Uhr im ZDF, über "Zugekiest und zugeschottert - Wie Deutschlands Gärten versteinern". Der Film von Inga Thiede steht ab Freitag, 19. Juni 2020, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Nach Schätzungen soll es mittlerweile fünf Millionen geschotterte Vorgärten geben - mit einer Fläche von der Größe des Chiemsees. Die Schotterindustrie boomt und verzeichnet Wachstumsraten von bis zu 20 Prozent im Jahr. Durch den zunehmenden Abbau der Bruchsteine und Flusskiesel sind mittlerweile auch Naturgebiete bedroht.

"planet e." begleitet einen Hausbesitzer bei der Anlage seines Schottergartens. Worin sieht er die Vorteile? Was antwortet er den Kritikern? Wie wird er von den Händlern beraten? Insektenforscher Thomas Schmitt vom Senckenberg-Institut in Müncheberg betont die wichtige Rolle naturbelassener Gärten zum Erhalt der biologischen Vielfalt.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planete

Für akkreditierte Journalisten steht die Doku im Vorführraum des ZDF-Presseportals vorab zur Verfügung.

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/planet-e/

Sendungsseite in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/3h7Q/

"planet e." in der ZDFmediathek: https://planete.zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7840/4626484
OTS: ZDF

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 8 mal gelesen.
Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter


Fernsehen Medien Umwelt Gesellschaft Naturschutz Immobilien Wohnen Lifestyle