18.07.2019      Wissenswertes   

Hilfe beim Umzug: Besonders Beamte haben keine Lust auf Kisten schleppen

Von umzugsauktion.de
Schallstadt (ots) - 21 Prozent der Deutschen haben ein schlechtes
Gewissen, wenn sie Freunde und Bekannte um Hilfe beim Umzug bitten /
Beamte haben selbst keine Lust zu helfen, erwarten aber die
Unterstützung beim eigenen Umzug / Auf Nummer sicher: Schnell und
einfach umziehen mit einem professionellen Umzugsunternehmen

Die schöne neue Wohnung ist gefunden, jetzt kommt mit dem Umzug
der anstrengende Teil. Unzählige Kartons, Schränke, Bett und
Waschmaschine müssen von A nach B gebracht werden. Für Alleinstehende
oder auch Paare ein sehr mühseliges, wenn nicht gar unmögliches
Unterfangen. Freunde und Verwandte sind oftmals eine große
Unterstützung. Doch mehr als jeder 5. Deutsche (21 Prozent) hat
Bedenken, diese um Hilfe zu bitten. Zu diesem Ergebnis kommt eine
repräsentative Umfrage von umzugsauktion.de. Demnach haben 11 Prozent
zwar Bedenken, fragen aber trotzdem um Unterstützung, da sie keine
andere Wahl haben. 10 Prozent beruhigen ihr Gewissen, indem sie die
tatkräftigen Helfer zum Beispiel mit Bier und Pizza für die getane
Arbeit belohnen.

Besonders Beamte haben keine Lust auf Helfen

Die Bedenken sind teilweise auch berechtigt, denn 32 Prozent der
Deutschen haben keine Lust, Freunden beim Umziehen zu helfen.
Besonders Beamte verspüren große Unlust, wenn sie um Hilfe gebeten
werden: In dieser Berufsgruppe gaben 4 von 10 Befragten (39 Prozent)
an, dass sie keine Freude daran haben Kisten für wen anders zu
schleppen. Wenn es allerdings um den eigenen Umzug geht, erwarten
sie, dass Freunde und Verwandte helfen: Immerhin 79 Prozent haben
keine Bedenken, diese um Unterstützung zu bitten. Neben den Beamten
haben vor allem Selbstständige keinen Spaß am Umziehen - 38 Prozent
gaben an, dass sie keine Lust haben. Ganz anders sieht es bei
Auszubildenden aus: Unter den Jobanfängern hilft die überwiegende
Mehrheit (81 Prozent) gerne Freunden beim Umziehen.

Entspannt Umziehen mit Umzugsunternehmen

Wer nicht auf die Hilfe von Freunden zurückgreifen kann oder
möchte, setzt auf professionelle Umzugshelfer. Neben dem Transport
können Umzugsspeditionen bei Bedarf auch Möbel mit Schreinerarbeiten
an das neue Zuhause anpassen, die Küche aufbauen, die Waschmaschine
anschließen und die Wände streichen. Viele Unternehmen entsorgen
sogar nicht mehr benötigten Hausrat fachgerecht. Ein weiterer Vorteil
des Fremdumzugs: Das Umzugsunternehmen haftet in der Regel, wenn es
zu einem Schaden kommt. Auf www.umzugsauktion.de finden Umziehende
für jede Art von Umzug den passenden Partner. Neben der Beratung
durch kompetente Umzugsexperten erhalten Interessenten nach Eingabe
einiger Eckdaten verschiedene individuelle Angebote von
qualitätsgeprüften Umzugsunternehmen. Durch den Vergleich lassen sich
bis zu 40 Prozent der Umzugskosten sparen.

Die Ergebnisse der Studie im Überblick:

Stellen Sie sich vor, Sie wollen/müssten umziehen. Hätten Sie
Bedenken, Freunde und Verwandte um Hilfe zu bitten?

Gesamt

- Nein, denn ich helfe auch bei jedem Umzug: 47 Prozent
- Nein, denn auch dafür sind Freunde und Verwandte da: 32 Prozent
- Ja, aber ich habe keine andere Wahl: 11 Prozent
- Ja, deshalb würde ich Ihnen auch eine kleine Belohnung
versprechen: 10 Prozent

Teilgruppe "Beamte"

- Nein, denn ich helfe auch bei jedem Umzug: 54 Prozent
- Nein, denn auch dafür sind Freunde und Verwandte da: 25 Prozent
- Ja, aber ich habe keine andere Wahl: 7 Prozent
- Ja, deshalb würde ich Ihnen auch eine kleine Belohnung
versprechen: 14 Prozent

Stellen Sie sich vor, ein Freund/eine Freundin von Ihnen plant
einen Umzug und bittet Sie um Unterstützung. Wie würden Sie
wahrscheinlich reagieren?

Gesamt

- Ich würde uneingeschränkt helfen: 68 Prozent
- Ich würde trotz mangelnder Lust helfen: 28 Prozent
- Ich sage offen, dass ich keine Lust habe zu helfen: 3 Prozent
- Ich überlege mir eine Ausrede: 1 Prozent

Teilgruppe "Beamte"

- Ich würde uneingeschränkt helfen: 61 Prozent
- Ich würde trotz mangelnder Lust helfen: 36 Prozent
- Ich sage offen, dass ich keine Lust habe zu helfen: 3 Prozent
- Ich überlege mir eine Ausrede: 0 Prozent

Ausführliche Ergebnisgrafiken stehen hier zum Download bereit:
http://ots.de/HusY3L

Für die von umzugsauktion.de beauftragte repräsentative Studie
"Umzug 2018" wurden deutschlandweit 1.000 Personen (Online-Nutzer) ab
18 Jahren befragt.

Diese und andere Pressemitteilungen von umzugsauktion.de finden
Sie in unserem Pressebereich unter
https://www.umzugsauktion.de/presse.

Über umzugsauktion.de:

Umzugsauktion.de ist Deutschlands großes Umzugsportal. Mit
inzwischen mehr als 300.000 persönlichen Beratungen und über 15
Jahren Erfahrung ist das Portal die erste Adresse für alle, die
umziehen möchten. Umzugsauktion.de vermittelt über 600
qualitätsgeprüfte Umzugsunternehmen. Wer einen Umzug plant, findet
hier kompetente Ansprechpartner und erhält ein perfekt auf seine
Bedürfnisse zugeschnittenes Umzugsangebot. Umzugsauktion.de ist ein
Portal der Immowelt Group.

Über die Immowelt Group:

Die Immowelt Group ist einer der führenden IT-Spezialisten für die
Immobilienwirtschaft im deutschsprachigen Raum. Kerngeschäft sind die
drei Immowelt-Portale und immonet.de, die zu den meistbesuchten
Immobilienplattformen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
gehören. Reichweitenstarke Special-Interest-Portale wie
umzugsauktion.de und bauen.de ergänzen das Portfolio. Zweites
Hauptgeschäftsfeld sind leistungsstarke CRM-Software-Lösungen für die
Immobilienwirtschaft, die das gesamte Spektrum der modernen
Immobilienvermarktung abdecken und zu den führenden Produkten der
Branche zählen. An den acht Standorten arbeiten 550 Mitarbeiter. An
der Immowelt Group ist die Axel Springer SE mehrheitlich beteiligt.



Pressekontakt:

Umzugsauktion GmbH & Co. KG
Brandhof 10
79227 Schallstadt

Barbara Schmid
+49 911 520 25-808
presse@umzugsauktion.de

Original-Content von: umzugsauktion.de, übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 0 mal gelesen.
Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter