03.07.2019      Vermischtes   

Studie: Knapp jeder zweite Rentner weiß von Möglichkeit der Immobilienverrentung / Nur gut ein Drittel hat jedoch genaue Vorstellungen wie diese funktioniert

Von DEGIV - Die Gesellschaft für Immobilienverrentung GmbH
München (ots) - Die eigene Immobilie verkaufen und durch ein
Nießbrauchrecht weiter darin leben: Knapp jeder zweite Rentner (47,8
Prozent) hat schon einmal von der so genannten Immobilienverrentung
gehört. Nur gut 31,1 Prozent wissen jedoch, wie das Prinzip
funktioniert. Das hat eine Erhebung von der Deutschen Gesellschaft
für Immobilienverrentung DEGIV unter 161 Senioren in Deutschland in
Zusammenarbeit mit dem Hamburger Marktforschungsinstitut
Consumerfieldwork GmbH ergeben.

"Die Verrentung der Immobilie eignet sich für Eigentümer ab 65
Jahren, die entweder verschuldet sind, eine geringe Rente beziehen
oder ihr Haus nicht vererben wollen oder können. Zudem ist die Option
für alle interessant, die ihre Rente ohne finanzielle Engpässe voll
und ganz genießen möchten", erklärt Mesut Yikilmaz, Geschäftsführer
der DEGIV GmbH mit Blick auf die erhobenen Zahlen. Der Bedarf am
Thema ist nach seinen Worten groß: In Deutschland ist der
demografische Wandel weit fortgeschritten. Momentan gehört mehr als
jede vierte Person zur Generation 60 plus. Im Jahr 2050 soll es mehr
als jede dritte Person sein. Doch beim Verkauf und Wohnrecht gibt es
Unterschiede. Interessenten sollten sich über die verschiedenen
Möglichkeiten genau informieren, vergleichen und von erfahrenen
Experten prüfen lassen. Immobilieneigentümer sollten sich bewusst
machen, dass es bei einer Verrentung ihres Objekts zwar zu einer
Preisminderung kommen kann, Verkäufer aber im Gegenzug die
Möglichkeit haben, bis an ihr Lebensende dort wohnen zu dürfen. Diese
Art der Verrentung bietet Senioren vor allem emotionale Vorteile: Sie
können in ihrem Haus und der gewohnten Umgebung bleiben und müssen
nicht altersbedingt ausziehen.

Über DEGIV - Die Gesellschaft für Immobilienverrentung GmbH

DEGIV - das TÜV zertifizierte Unternehmen hat seinen Sitz in
München und spezialisiert sich seit mehreren Jahren auf den
Immobilienverkauf auf Nießbrauchbasis für die Generation 65+ und ihre
Vermittlung an Investoren. Zielsetzung ist es, den Senioren das
lebenslang mietfreie Wohnen im vertrauten Zuhause bei finanziellem
Spielraum und hoher Lebensqualität zu ermöglichen.



Pressekontakt:
SCRIVO Public Relations
Ansprechpartner: Katja Kraus und Kai Oppel
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München

Tel: +49 89 45 23 508 12
Fax: +49 89 45 23 508 20
E-Mail: katja.kraus@scrivo-pr.de
Internet: www.scrivo-pr.de

Original-Content von: DEGIV - Die Gesellschaft für Immobilienverrentung GmbH, übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 5 mal gelesen.
Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter


Studie Immobilienverrentung Nießbrauchrecht Senioren Immobilien Rente Finanzen Bau / Immobilien