17.06.2020      Vermischtes   

Neue Baueffizienzplattform made in Austria schließt Digitalisierungslücke am Bau und gewinnt German Innovation Award

Von Sclable Business Solution GmbH
Wien (ots) - Die Digitalisierung macht auch vor der Baubranche nicht Halt und hat in den letzten Jahren rasant zugenommen. Auf den Baustellen selbst werden Daten bislang aber selten systematisch digital erfasst und analysiert. Ineffizienzen gehören zum Alltag. Gemeinsam mit der CONTAKT GmbH, einem Unternehmen der Umdasch Group Ventures, hat sich Sclable der Herausforderung angenommen. Die neu entwickelte Baueffizienzplattform erfasst, analysiert und verknüpft Echtzeitdaten von Baustellen und nutzt diese zur Verbesserung von Abläufen. Das digitale Produkt, welches auf ersten Baustellen bereits eingesetzt wird, hat nun den German Innovation Award gewonnen.

Im Office von Sclable, den Wiener Experten für digitale Geschäftsmodelle und Produktentwicklung, konnte man sich freuen: Das Kundenprojekt "CONTAKT", das seit 2019 auf ersten Baustellen zum Einsatz kommt, hat den German Innovation Award in der Kategorie Connectivity gewonnen. Gemeinsam mit der CONTAKT GmbH sowie LineMetrics, arbeitet Sclable seit über zwei Jahren an der neuartigen Kombination aus Software, Sensorik, und Methoden des Baumanagements, die die Arbeit auf Baustellen weltweit verbessern kann.

Ineffiziente Abläufe am Bau durch fehlende digitale Baustellendaten verhindern Effizienzsteigerung

Die CONTAKT Software schließt diese Lücke nun. Es werden aber nicht nur Daten gesammelt, sondern auch die Planungs- und Koordinationsprozesse am Bau unter Einsatz der "Lean Construction Methode" erfasst. Wichtiger Bestandteil der Software, die helfen soll, Optimierungspotenziale zu heben, ist das Building Information Modeling (kurz BIM). BIM beschreibt ein Verfahren zur digital vernetzten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung der Baustelle bis zum Abriss oder Umbau. Dabei kann es bis zur virtuellen geometrischen Darstellung der Baustelle kommen, also einem digitalen Zwilling. Das schafft mehr Transparenz im gesamten Baustellenablauf und Optimierungsmöglichkeiten können besser identifiziert werden.

Sensoren auf der Betonschalung - Ein Meilenstein am Bau

Eine weitere Innovation, die auch den Grundstein für den Gewinn des Awards gelegt hat, ist die Platzierung und Nutzung von Sensoren an den Schalungen der Betonwände auf der Baustelle. Damit können unter anderem Härtegrade des Betons genau gemessen werden und so der weitere Verlauf der Baustellenplanung optimiert werden. Neben der bewährten Frühhärtemessung erkennt die Sensorik Arbeitsabläufe über Bewegung, Neigung, Betonageerkennung und Höhe, womit ein sensorisches Bild der Abläufe auf komplett neuartiger Weise detailliert erfasst werden können.

Sclable mischt von Anfang an in der digitalen Produktentwicklung mit

Die Aufgabe der Digitalisierungsexperten von Sclable war im Projekt vielfältig: Die Produktkonzeption wurde von der Idee bis zum Rollout auf den ersten Baustellen aktiv gestaltet. Produktentwicklung, Prototyping und Tests auf Baustellen wurden in enger Abstimmung mit CONTAKT sowie LineMetrics, die die Sensortechnik beigesteuert haben, gemeinsam durchgeführt. Dazu Martin Sirlinger, CEO von Sclable: "CONTAKT ist für uns ein ideales Beispiel der digitalen Transformation. Mehrwert schafft das Projekt aber erst, wenn uns CONTAKT in einigen Monaten sagt, dass Abläufe am Bau verbessert und z.B. Kosten gespart werden. Die Basis dafür schaffen wir mit unserer technischen Digitalisierungskompetenz. Wenn du aber willst, dass aus so ein Projekt wirklich was wird, musst du kompromisslos mit dem Kunden zusammenarbeiten, zum Partner werden. Und gemeinsam lenkt man die gesamte Energie auf die Lösung der Probleme des eigentlichen Users. Dieser entscheidet schlussendlich über Erfolg und Misserfolg."

Plattform im Piloteinsatz - German Innovation Award in der Tasche

Erste Schritte zum unternehmerischen Erfolg hat CONTAKT bereits gesetzt: Man ist auf ausgewählten Baustellen in Österreich, Deutschland und Schweiz im Einsatz. Im nächsten Jahr will man die Software in Westeuropa und darüber hinaus ausrollen. Bei CONTAKT freut man sich natürlich sehr über den Award. Dr. Lucas Winter, Managing Director von CONTAKT, denkt bereits weiter: "Der Gewinn des Awards wird der Umsetzung unserer Digitalisierungsvorhaben weiteren Aufwind geben. Es gilt jetzt mit unseren Kunden und Partnern die Details zu schärfen und die Mehrwerte für Kunden und uns skalierbar zu verankern. Der Bedarf nach und die Potenziale aus effizienteren und datengetriebenen Bauen sind enorm. Gewinner ist, wer es schafft, die Anwender intuitiv und überzeugend zu einer neuen Arbeitsweise zu bewegen. Die Daten im Hintergrund bergen großes Potenzial für die gesamte Branche vom Entwickler über die Baustellenteams bis zu Gebäudebetreibern."

Über Sclable

Sclable ist ein End-to-End Lösungsanbieter für digitale Produkte, Services und Business Modelle. Das Unternehmen verbindet die strategische Exzellenz einer Unternehmensberatung mit der Kreativität einer Designagentur und dem technischen Know-how einer Tech-Company. Seit der Gründung im Jahr 2012 unterstützt Sclable Industrieunternehmen in Österreich und Europa in ihrer digitalen Transformation. Darunter u.a.: Umdasch Group Ventures, Doka, Palfinger, Voest Alpine Krems oder Berlin Hyp. Sclable beschäftigt am Firmensitz in Wien aktuell mehr als 50 ExpertInnen und Experten in den Bereichen Consulting, Design, Development sowie Data Science und Artificial Intelligence.

Pressekontakt:

Sclable GmbH
Martin Sirlinger, CEO Sclable
Tel.: +43 (0) 699 18010380
E-Mail: mailto:Martin.Sirlinger@sclable.com
Website: https://sclable.com/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/145481/4626829
OTS: Sclable Business Solution GmbH

Original-Content von: Sclable Business Solution GmbH, übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 1 mal gelesen.
Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter


Computer Wirtschaft Finanzen Software Bau Marketing Wohnungsbau Neue Produkte