06.06.2019      Vermischtes   

Forum Flüssiggas 2019: Wärmemarkt im Fokus / Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes sollte Chancen von Flüssiggas und Bio-LPG nutzen

Von Deutscher Verband Flüssiggas e. V.
Berlin (ots) - Der diesjährige Branchentreff Forum Flüssiggas legt
besonderes Augenmerk auf die Zukunft von Flüssiggas im Wärmemarkt.
Für Diskussionsstoff sorgt dabei unter anderem der Entwurf des
Gebäudeenergiegesetzes, den das Bundeswirtschaftsministerium wenige
Tage vor der Veranstaltung vorgelegt hat.

Die Podiumsdiskussion zur "Energiewende im Wärmemarkt" am 5. Juni
mit Vertretern von SPD, FDP sowie den Grünen stand im Zeichen des
kurz zuvor in die Verbändeanhörung gegebenen Entwurfes für ein
Gebäudeenergiegesetz. Eingeleitet wurde die Runde mit einem
Impulsreferat des Parlamentarischen Staatssekretärs beim
Bundesminister für Wirtschaft und Energie Thomas Bareiß (CDU), der
ebenfalls an der Diskussion teilnahm. "Aus Sicht der
Flüssiggas-Branche zeigt die nun vorliegende Version keine
Fortschritte im Vergleich zum Arbeitsentwurf, der im vergangenen
November publik wurde", resümierte der Vorsitzende des Deutschen
Verbandes Flüssiggas e. V. Rainer Scharr im Anschluss. Bio-LPG sei
bereits seit über einem Jahr auf dem deutschen Markt verfügbar, werde
aber im Entwurf nicht berücksichtigt. Auch vermisse man die
Anrechenbarkeit über ein Massenbilanzsystem. "Auf dem Forum
Flüssiggas 2019 beschäftigen wir uns mit den Chancen, die der
leitungsunabhängige Energieträger Flüssiggas heute und in Zukunft
bietet. Dies gilt ganz besonders für die emissionsarme Versorgung des
ländlichen Raumes, jenseits der Wärmenetze", betonte Scharr. Die
Vorträge zu LPG-betriebenen Brennstoffzellen und verschiedenen
Herstellungswegen für Bio-LPG im Programm des diesjährigen Forums
illustrierten dies sehr deutlich. "Damit die Energiewende von diesen
Entwicklungen profitieren kann, benötigen wir jetzt eine angemessene
gesetzliche Verankerung in die angestrebte Neuordnung des
Wärmemarktes", forderte Scharr.

Am Forum Flüssiggas 2019 in Berlin vom 4. bis 6. Juni nehmen rund
280 Besucher teil, darunter Vertreter der Flüssiggas-Branche,
politische Entscheider und zahlreiche weitere Experten aus dem
Energiesektor. Im Rahmen der begleitenden Fachausstellung
präsentieren 28 nationale und internationale Hersteller Produkte rund
um den Einsatz des Energieträgers Flüssiggas.

Energieträger Flüssiggas:

Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und
wird bereits unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger
verbrennt CO2-reduziert und schadstoffarm. Flüssiggas wird für Heiz-
und Kühlzwecke, als Kraftstoff (Autogas), in Industrie und
Landwirtschaft sowie im Freizeitbereich eingesetzt.



Pressekontakt:
Sabine Egidius
Tel.: 030 / 29 36 71 - 22
E-Mail: presse@dvfg.de
Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Original-Content von: Deutscher Verband Flüssiggas e. V., übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 2 mal gelesen.

Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter


Gebäudeenergiegesetz Bau Bio-LPG Gesetze Verbände Energie Gas Wirtschaft Bau / Immobilien