16.07.2020      Vermischtes   

Entscheider-Umfrage von RE/MAX Germany: Top-Makler erwarten nach Corona-Delle weiteren Run auf Immobilien / Käufer hoffen laut Maklern auf sinkende Preise, aber Nachfrage weiterhin hoch

Von RE/MAX Germany
Stuttgart (ots) - Kurze Pause, baldiger Aufschwung: Nach den bundesweiten Lockerungen der Corona-Regeln in den vergangenen Wochen setzt sich der Immobilienboom weiter fort. Das hat eine Entscheider-Umfrage von dem Maklernetzwerk RE/MAX Germany ergeben. Bei der Online-Erhebung wurden die seit Jahresbeginn 25 deutschlandweit erfolgreichsten Makler zur Preisentwicklung am Immobilienmarkt im Zuge der Corona-Krise befragt. Zwei Drittel der Makler (66 Prozent) beobachten in den vergangenen Wochen ein vermehrtes Kaufinteresse. "Nach der Corona-Schockstarre spürt die Mehrheit unserer Top-Makler wieder ein Ansteigen der Nachfrage am Markt", sagt Kurt Friedl, CEO und Gesellschafter von RE/MAX Germany. 50 Prozent der Immobilienbesitzer wittern laut RE/MAX-Einschätzung gerade jetzt Chancen zum Verkauf.

Nach Bewertung der RE/MAX Experten kommt es derzeit unter zwei Dritteln der Kaufinteressenten vermehrt zu Kauf-Transaktionen, weil über 90 Prozent von ihnen mit der Anschaffung von Wohneigentum gerade jetzt nicht mehr länger warten wollen. Gut 80 Prozent der Immobilieninteressenten würden Immobilien im Zuge der hohen Staatsverschuldung und expansiven Geldpolitik als sichere und renditestarke Anlage einschätzen. Zudem wittern 40 Prozent der Interessenten aktuell eine größere Chance, genau jetzt eine geeignete Immobilie zu finden. Kurt Friedl: "Gerade in den Metropolen waren die Märkte in den vergangenen Jahren wie leergefegt. Viele Interessenten haben die Suche als frustrierend empfunden, weil kaum Objekte auf dem Markt waren, Preise davongaloppiert sind oder der angebotene Bestand nicht mit den Wunschkriterien übereingestimmt hat. Sie erhoffen sich durch Corona mehr Bewegung in Bezug auf Anzahl und Preise."

Unsicherheit verursacht Abwarten bei potentiellen Käufern

Die Makler beobachten jedoch auch: Ein Drittel der Interessenten reagiert eher abwartend in Bezug auf einen Immobilienkauf. Während ein Teil davon gegenwärtig auf fallende Preise hofft, ist für den anderen Teil für einen Kauf die Marktlage zu unsicher bzw. die Angst vor drohender Arbeitslosigkeit zu groß.

Immobilienbesitzer: 50 Prozent wollen aktiv werden

RE/MAX Makler erfahren im täglichen Kundenkontakt, dass 50 Prozent der Immobilienbesitzer ein verstärktes Verkaufsinteresse haben. Zum einen durch eine nach wie vor konstant hohe Nachfrage nach Immobilien, zum anderen durch den Wunsch nach Realisierung von Gewinnen. Beide Gründe seien für je 85 Prozent der Immobilienbesitzer ausschlaggebend. "Wir können bestätigen: Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für Immobilienbesitzer zu verkaufen. Viele Käufer sehen aktuell den passenden Zeitpunkt für einen Immobilienerwerb gekommen, weil sie sich den Traum vom Eigenheim endlich erfüllen wollen, zumal die eigene Immobilie als zukunftssicher angesehen wird", sagt Friedl.

Top-Makler erwarten Preisstabilität

"Viele Käufer hoffen, dass die Preise für Eigentumsimmobilien in Zukunft sinken werden. Wir stellen allerdings fest, dass die Preise zumindest in den Metropolregionen stabil sind und in Zukunft sogar noch steigen könnten", so Friedl weiter. Diese Einschätzung bestätigt auch die Mehrheit der Makler. 39 Prozent gehen davon aus, dass die Angebotspreise nach der Corona-Krise gleich bleiben. Und über 40 Prozent erwarten eine Preissteigerung um bis zu fünf Prozent auf Jahressicht. Ähnlich fällt die Beurteilung in Bezug auf die tatsächlichen Verkaufspreise aus. Auf Jahressicht sagen mehr als 40 Prozent der RE/MAX Makler gleichbleibende Preise voraus, mehr als ein Viertel sogar um bis zu fünf Prozent steigende Preise. Laut der Umfrage bleiben Immobilien für ausnahmslos alle Makler trotz der Corona-Krise auch in Zukunft eine stabile Geldanlage.

Kurt Friedl: "Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Wohnraum weiterhin konstant bleibt und sich aufgrund von verstärkt gelebtem Home Office sogar noch erhöht, da sich viele Menschen ihren Arbeitsbereich zu Hause einrichten möchten. Sie investieren deswegen zunehmend in die eigenen vier Wände. Immobilien sind und bleiben als Investition in Sachwerte börsenunabhängig, die Kreditzinsen sind weiterhin extrem günstig. Diese Einschätzung spiegelt sich auch in unserem Geschäft wider, das nach den bundesweiten Lockerungen in den vergangenen Wochen deutlich an Dynamik gewonnen hat."

Die wichtigsten Zahlen der Studie (Juni 2020):

1. Zwei Drittel der Käufer wollen aktuell vermehrt kaufen. Hauptgrund: Über 90 Prozent wollen mit der Anschaffung von Wohneigentum nicht mehr länger warten 2. Ein Drittel der Käufer stellt einen Kauf aktuell zurück. Hauptgründe: Jeweils 90 Prozent hoffen auf sinkende Preise, sind aufgrund der undurchsichtigen Marktlage verunsichert oder haben Angst vor drohender Arbeitslosigkeit 3. 50 Prozent der Immobilienbesitzer/-eigentümer wollen aktuell vermehrt verkaufen. Hauptgründe: Je 85 Prozent wollen die weiterhin hohe Nachfrage nutzen bzw. Gewinne realisieren

Über RE/MAX

RE/MAX, gegründet 1973 in den USA, ist das größte Immobiliennetzwerk der Welt. Seine Wachstumskraft beruht zum einen auf der angebotenen Dienstleistung, zum anderen auf der Organisation als Franchisesystem. In den USA und Kanada hatte RE/MAX erheblichen Anteil am Wandel des Immobilienmarktes vom Privatverkauf zur allgemeinen Akzeptanz des Immobilienmaklers als professioneller Dienstleister. RE/MAX Germany sitzt in Leinfelden-Echterdingen. Geschäftsführer ist Kurt Friedl, der über 40 Jahre Berufserfahrung in der Immobilienbranche mitbringt. Über 200 Franchisenehmer und über 800 Makler vermitteln Immobilien in Deutschland. Weltweit arbeiten bei RE/MAX derzeit etwa 128.000 Immobilienmakler in ca. 8.800 Büros in mehr als 115 Ländern. http://www.remax.de

Pressekontakt:

Pressekontakt PR-Agentur

SCRIVO Public Relations
Ansprechpartner: Tony Poland
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München
Tel: +49 89 45 23 508-17
Fax: +49 89 45 23 508-20
E-Mail: tony.poland@scrivo-pr.de
Web: http://www.scrivo-pr.de

Pressekontakt Unternehmen

RE/MAX Germany
Ansprechpartnerin: Loredana Scirè
Kohlhammerstraße 6
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel: +49 711 933 263-55
E-Mail: loredana.scire@remax.de
Web: http://www.remax.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/144121/4653808
OTS: RE/MAX Germany

Original-Content von: RE/MAX Germany, übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 2 mal gelesen.
Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter


Verbraucher Immobilien