12.07.2019      Immobilienmarkt   

Bautätigkeit lässt im Frühjahr etwas nach - Arbeitsvolumen sinkt im Mai

Von SOKA-BAU
Wiesbaden (ots) - Die Auswertung der von den Unternehmen der
Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat
ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Mai saisonbereinigt
gegenüber dem Vormonat um 1,2 % gesunken ist. Auch die
Bruttolohnsumme gab nach, während die Zahl der gewerblichen
Arbeitnehmer nur leicht zurückging. Dies dürfte auch an der positiven
Entwicklung zum Jahresbeginn gelegen haben. Begünstigt durch die
milde Witterung konnte bereits in den Wintermonaten in großen Teilen
durchgearbeitet werden, so dass die übliche Frühjahrsbelebung
ausbleibt.

Auch die leichte Eintrübung der Frühindikatoren darf nicht
überbewertet werden. Zwar sind die (volumenmäßigen) Auftragseingänge
im Bauhauptgewerbe seit Ende vergangenen Jahres rückläufig.
Allerdings haben die Baugenehmigungen im Hochbau im April wieder
zugelegt (3,5 % zum Vormonat). Darüber hinaus ist der Auftragsbestand
im ersten Quartal aufgrund unerledigter Aufträge auf ein neues
Rekordhoch gestiegen, so dass von fehlender Nachfrage nach wie vor
keine Rede sein kann.

Die Rahmenbedingungen bleiben zudem günstig, auch wenn sich das
gesamtwirtschaftliche Umfeld eingetrübt hat. Die Hypothekenzinssätze
sind aufgrund erwarteter weiterer expansiver Maßnahmen der EZB weiter
gefallen und haben das niedrigste Niveau seit Ende des Jahres 2016
markiert. Die jüngst verabschiedete Möglichkeit der
Sonderabschreibung im Mietwohnungsbau setzt zudem
Investitionsanreize. Unterdessen verbesserte sich die Stimmung bei
den Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes zuletzt zwar leicht,
deutet aber nach wie vor auf eine Schrumpfung der Produktion hin.
Damit dürften vorerst keine Kapazitätserweiterungen oder stärkere
Wirtschaftsbauinvestitionen in Planung sein. Im öffentlichen Bau
stützt in diesem Jahr noch der Investitionshochlauf des Bundes. Für
das Gesamtjahr erwartet der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
(HDB) einen Anstieg des nominalen Umsatzes im Bauhauptgewerbe um 8,5
%.



Pressekontakt:
Dr. Torge Middendorf, TMiddendorf@soka-bau.de, Tel.: 0611/707-2720

Original-Content von: SOKA-BAU, übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 0 mal gelesen.
Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter