21.11.2019      Bauen   

Ratgeber fürs Dämmen: fünf Schritte zu weniger Heizkosten und mehr Komfort / Anleitung für Eigentümer: vom Informieren bis zum Kontrollieren / Dämmstoffe vergleichen, Fördermittel und Experten finden (FOTO)

Von co2online gGmbH
Foto:  obs/co2online gGmbH/www.co2online.de | Kangu Design
Das Bild zeigt Praxistest-Teilnehmer Familie Butschbacher aus Meckesheim (Rhein-Neckar-Kreis/Baden-Württemberg). Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/58889 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/co2online gGmbH/www.co2online.de | Kangu Design"
Foto: obs/co2online gGmbH/www.co2online.de | Kangu Design
Das Bild zeigt Praxistest-Teilnehmer Familie Butschbacher aus Meckesheim (Rhein-Neckar-Kreis/Baden-Württemberg). Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/58889 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/co2online gGmbH/www.co2online.de | Kangu Design"
Berli (ots) - Wie Hauseigentümer richtig dämmen können, zeigt ein neuer Ratgeber
auf www.natuerlich-daemmen.info/leitfaden. Darauf weist die gemeinnützige
Beratungsgesellschaft co2online hin. In fünf Schritten wird beschrieben, was
Dämmen bringt, worauf zu achten ist und wo es Unterstützung gibt.

Dämmstoffe vergleichen: Kosten, Sparpotenzial, Herstellung

Hauseigentümer können mit dem Ratgeber herausfinden, welche Methoden und welches
Material für ihr Wohnhaus geeignet sind. Dabei lassen sich nachwachsende,
mineralische und synthetische Dämmstoffe auswählen und miteinander vergleichen.
Zu allen Materialien sind Angaben zu Kosten, Heizenergieeinsparung sowie
Klimawirkung und Energieaufwand bei der Herstellung zu finden.

Für Fördermittel und Experten vor Ort gibt es eine interaktive Suche. Nach
Eingabe der Postleitzahl werden passende Förderprogramme und mögliche Handwerker
für eine Dämmung aufgelistet.

Beispiele für Dämmung: Erfahrungen zu wichtigen Methoden

Mit einem Praxistest begleitet co2online fünf Hauseigentümer bei ihrer Dämmung.
Dabei sind alle wichtigen Methoden vertreten: von der kostengünstigen Dämmung
der obersten Geschossdecke bis hin zur kompletten Dämmung des Gebäudes. Die
Erfahrungen aus dem Test sind in den Online-Ratgeber eingeflossen. Alle
Beispiele für die Dämmung werden auf
https://www.natuerlich-daemmen.info/praxistest ausführlich vorgestellt - mit
Fotos, Kosten und Ergebnissen.

Hinweis für die Redaktionen:

Das Pressebild kann mit Quellenangabe ("www.co2online.de | Daniel Schmidt/Kangu
Design") honorarfrei zur redaktionellen Berichterstattung verwendet werden. Das
Bild zeigt Praxistest-Teilnehmer Familie Butschbacher aus Meckesheim
(Rhein-Neckar-Kreis/Baden-Württemberg). Weiteres druckfähiges Bildmaterial gibt
es auf www.co2online.de/presse.

Über die Kampagne "Natürlich Dämmen" und co2online

Die Kampagne "Natürlich Dämmen - Klimaschutz zieht ein"
(https://www.natuerlich-daemmen.info) wird vom Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der Nationalen
Klimaschutzinitiative gefördert und von co2online gemeinsam mit der Deutschen
Umwelthilfe e. V. umgesetzt. Ziel der Kampagne ist es, mehr Transparenz und
Akzeptanz in das Themenfeld Dämmstoffe und Dämmmaßnahmen zu bringen.

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online (https://www.co2online.de)
setzt sich dafür ein, den klimaschädlichen CO2-Ausstoß zu senken. Seit 2003
helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom-
und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Unterstützt wird co2online von der
Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium sowie Partnern aus Medien,
Wissenschaft und Wirtschaft.

Kontakt:

Kristin Fromholz
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 9
10829 Berlin
Tel.: 030 / 36 99 61-12
Fax: 030 / 780 96 65-11
E-Mail: kristin.fromholz@co2online.de
www.co2online.de/twitter
www.co2online.de/facebook

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/58889/4445727
OTS: co2online gGmbH

Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 1 mal gelesen.
Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter


Energie Verbraucher Bau Immobilien