06.02.2020      Wissenswertes   

So schützt man sich vor Einbrechern (AUDIO)

Von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen
Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Es muss ein schreckliches Gefühl
sein, wenn ein Fremder in der Wohnung alles durchwühlt, rausgerissen und
angefasst hat, selbst wenn er keine Wertsachen gefunden hat. Um das zu
verhindern, müssen Fenster und Türen abgesichert sein. Marco Chwalek hat für uns
nachgefragt, wie man sich am besten vor Einbrechern schützen kann:

Sprecher: Einbrecher benötigen meist nur wenige Sekunden, um ein ungesichertes
Fenster aufzuhebeln und in die Wohnung einzusteigen, berichtet der "Senioren
Ratgeber". Wir haben Chefredakteurin Claudia Röttger gefragt: Wo kann man sich
beraten lassen, wenn man den Einbruchsschutz verbessern will?

O-Ton Claudia Röttger: 21 Sekunden

"Bei der Polizei. Die Polizei berät jeden kostenlos, und die Beamten kommen auf
Wunsch auch nach Hause. Grundsätzlich sollte man beim Nachrüsten auf Qualität
achten. Zum Beispiel werden einbruchhemmende Produkte mit RC2 oder WK2
gekennzeichnet, und ein gutes Stangenschloss erkennt man am VdS-Siegel."

Sprecher: Die Montage sollte man Fachleuten überlassen. Aber welche
Möglichkeiten gibt es, um nachträglich die Fenster vor Einbruch zu sichern?

O-Ton Claudia Röttger: 21 Sekunden

"Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Die sicher einfachste und kostengünstigste
Lösung sind abschließbare Fenstergriffe. Ein Stangenschloss, das auch
nachgerüstet werden kann, bietet schon eine Dreifach-Verriegelung: Oben, unten
und seitlich. Es wird oft mit einem abschließbarem Griff angeboten und auf
Wunsch auch mit einer Alarmfunktion."

Sprecher: Einbrecher versuchen aber auch immer wieder das Schloss der
Eingangstür aufzubrechen. Wie kann man sich davor schützen, dass Diebe nicht in
die Wohnung gelangen?

O-Ton Claudia Röttger: 16 Sekunden

"Eine sichere Lösung ist zum Beispiel eine neue Eingangstür mit einer
Mehrfachverriegelung der Klasse RC2. Aber auch ein neues Türschloss mit
einbruchhemmendem Zylinder macht es dem Einbrecher schwerer, in die Wohnung zu
kommen oder ein Querriegel, der an der Wohnungstür angebracht wird."

Abmoderationsvorschlag: Verlässt man das Haus, sollte man immer die Fenster
schließen und die Wohnungstür abschließen, rät der "Senioren Ratgeber".

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/52678/4512550
OTS: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Der Beitrag wurden 0 mal gelesen.
Diesen Beitrag teilen

Schlagwörter


Verbraucher Kriminalität Immobilien Senioren